Freiwillige Feuerwehr Friesen

24/7 für Sie im Einsatz!

Die Ausrüstung der FF Friesen.

Hier können Sie sich über die Ausrüstung der FF Friesen informieren.

Es stehen Ihnen Informationen zu folgenden Themenbereichen zur Verfügung:


Persönliche Schutzausrüstung.

Die persönliche Schutzausrüstung, kurz genannt die PSA, bekommt jeder Feuerwehrdienstleistende mit Eintritt in die aktive Wehr gestellt. Zusätzlich bekommt jede/r Feuerwehrmann/frau einen "Kleiderhaken" in einer der Fahrzeughallen um seine Kleidung aufzubewahren.

Teilweise wurde privat neue Schutzkleidung beschafft, da es bei diesem Themengebiet viele Unterschiede gibt, welche hier aufzuzählen ein enormer Aufwand wäre. Deshalb stellen wir hier nur die Standarausführung vor. Die Bilder am Ende der Seite zeigen einige Varianten die selbst beschafft wurden, damit beim Anschauen der Bilder in den Galerien keine Fragen aufkommen.


Überblick über die persönliche Schutzausrüstung

Schutzanzug Bayern 2000
Überjacke Bayern 2000
Wetterschutzmantel
Selbstbeschaffte Schutzkleidung


Erweiterte Persönliche Schutzausrüstung.

Die erweiterte PSA wird benötigt, wenn die normale persönliche Schutzausrüstung nicht mehr gegen die Gefahren schützt und somit die Sicherheit der Feuerwehrdienstleistenden nicht mehr sichergestellt werden kann.

Bestes Beispiel für die erweiterte PSA ist der Atemschutz.

Die Feuerwehrdienstleistenden werden durch ihre normale Schutzkleidung nicht vor entstehenden oder entstandenen Atemgiften (Brandrauch, Gase, etc.) geschützt und gefährden somit ihre Gesundheit oder gar ihr Leben.

Hier gilt es eine zusätzliche und den Umständen entsprechende Schutzausrüstung einzusetzen um die genannten Gefahren und Verletzungen zu vermeiden.

Die Feuerwehr Friesen hat folgende erweiterte persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung:

Überblick die erweiterte PSA

Umluftunabhängiger Atemschutz
Hitzeschutzanzug
Schnittschutzausrüstung
Wathose


Ausrüstung zur Brandbekämpfung.

Brandbekämpfung nennt man das Löschen von Schadensfeuern.

Die älteste und wohl bekannteste Aufgabe der Feuerwehr ist das Löschen. Bei diesem so genannten abwehrenden Brandschutz werden unterschiedlichste Brände mit Hilfe der hier aufgeführten Ausrüstung bekämpft.

Im Laufe der Zeit hat die einst einzige Aufgabe der Feuerwehr abgenommen und es sind noch weitere Aufgaben dazu gekommen. Allerdings erfordert die Brandbekämpfung von heute eine wesentlich kompliziertere Taktik und eine bessere Ausrüstung als früher. Schon allein durch die heutige Bauweise und die verwendeten Materialien ist ein Brand ein sehr komplexes Thema geworden und verhält sich wesentlich unkontrollierter als früher.

Die FF Friesen hat zur Brandbekämpfung folgende Mittel zur Verfügung:

Überblick Ausrüstung zur Brandbekämpfung

Druckschläuche
Faltbehälter
Feuerpatschen
Kübelspritze
Standrohr und Hydrantenschlüssel
Strahlrohre
Tragkraftspritze
Vorbaupumpe
Wasserführende Armaturen
Wärmebildkamera
Zumischer und Schaumrohre


Ausrüstung zur technischen Hilfeleistung.

Technische Hilfeleistungen sind fast alle restlichen Einsätze, die mit der Brandbekämpfung nichts zu tun haben.

Bei der technischen Hilfeleistung handelt es sich somit um Maßnahmen zur Abwehr von Gefahren für Leben, Gesundheit oder Sachen, die aus Explosionen, Überschwemmungen, Unfällen und ähnlichen Ereignissen entstehen und mit den entsprechenden Einsatzmitteln durchgeführt werden.

Dieses Tätigkeitsfeld der Feuerwehr hat sich in den letzten Jahren stark nach vorne geschoben und umfasst beispielsweise folgende Tätigkeiten:

- Technische Hilfe bei Verkehrsunfällen

- Aufräumen von Stumschäden

- Tragehilfe für den Rettungsdienst

- Türöffnung für Rettungsdienst oder Polizei

- Ausleuchten von Unfallstellen/Landeplätzen

- Beseitigen von Ölspuren

- Verkehrsabsicherung (siehe extra Seite)

- und noch vieles mehr

Die FF Friesen hat zur technischen Hilfeleistung folgende Mittel zur Verfügung:

Überblick über die Ausrüstung zur technischen Hilfeleistung

Brechwerkzeug und Bolzenschneider
Hebezug "Büffel"
Kettensäge und Schnittschutzausrüstung
Nasssauger
Notstromaggregat und Beleuchtungssatz
Tauchpumpe
Werkzeugkasten und weitere Werkzeuge

Ausrüstung zur Verkehrsabsicherung.

Die Verkehrsabsicherung zählt mit zur Kategorie der technischen Hilfeleistung.

Wir möchten aber den Punkt hier nochmals gesondert aufführen, da es in der Vergangenheit immer wieder zu Unverständnis aus Sicht der anderen Verkehrsteilnehmer kam und dabei Weisungen von Feuerwehrangehörigen nicht wahrgenommen bzw. missachtet wurden.Dies hatte zur Folge, dass dadurch andere und auch wir selbst unnötig gefährdet wurden.

Dieses Thema behandeln wir sehr sensibel, denn es hat immer einen Sinn und Hintergrund, wenn eine solche Verkehrsabsicherung durchgeführt wird.

Dies kann im Rahmen eines Einsatzes sein, beispielsweise nach einem Unfall oder während eines Brandeinsatzes, während einer festlichen Veranstaltung oder einfach nur beim "Parkplatz einweisen".

Bitte haben Sie Verständnis und befolgen die Anweisungen jedes Feuerwehrdienstleistenden.

Hier können Sie sich die Ausrüstung zur Verkehrsabsicherung anschauen und sich darüber informieren:

Überblick Ausrüstung zur Verkehrsabsicherung

Faltsignale und Warnpylonen
Signalleuchten und Signalfahnen
Warnwesten
Winkerkellen

Funktionen und Kennzeichnung.

Bei der Feuerwehr gibt es im Einsatzgeschehen verschiedene Funktionen die von verschiedenen Personen wahrgenommen und ausgeführt werden.

Um die aktuelle Funktion einer Führungskraft zu kennzeichnen, gibt es Funktionsträgerwesten in verschiedenen Farben.

Für feststehende Funktionen, wie zum Beispiel Atemschutzgeräteträger, gibt es Funktionskennzeichnungen in Form von Aufklebern am Helm.

Unten aufgeführt finden Sie die verschiedenen Funktionen und deren Kennzeichnung:

Überblick Funktionen und Kennzeichnungen

Atemschutzgeräteträger
Atemschutzüberwachung
Einsatzleiter
Gruppenführer